We love Frugi :-)

Unsere 4 Stars auf Onkels 70. Geburtstag (wir haben den Altersdurchschnitt rapide gesenkt…) :-)

Frugi mal 4

Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare geschlossen

Einfach unglaublich!

Dass uns so etwas passiert! Wir haben eigentlich noch nie irgendwo irgendwas gewonnen (manch einer wird sich noch an das Konzertkarten-Desaster in Berlin erinnern… :-) ) und dann so was: Wir haben das neue Ferienhotel von Playmobil gewonnen und durften es jetzt in aller Ausgiebigkeit testen. Prädikat: super! Und vielen Dank an www.spielewelt.de!!!

Dazu jetzt aber ein paar Details:

Der Aufbau war sehr “playmobiltypisch” – unglaublich viele Kleinteile, Geländer, Fenster und verschiedenste Hausteile, die irgendwie miteinander verbunden werden wollten. Aber da wir Playmobil schon kennen, hat es uns nicht verwundert, dass der Aufbau nicht von unseren Kindern im Playmobil-Alter gemeistert werden kann. Glücklicherweise hatten wir ein Paket zum Testen bekommen, welches schon zum Teil aufgebaut war – da konnte der Spielspaß ein bisschen schneller losgehen!

Als das gute, dann doch recht große Hotel dann stand, waren alle begeistert – Marlene (4) hat in liebevoller Kleinarbeit alles ganz genau eingerichtet. Vor allem die Stockbetten fand sie ganz klasse. Etwas schwierig war es, dass sie nur in eine Richtung aufeinander passen wollten, aber das hat man ja mit 4 Jahren dann ziemlich schnell raus. Charlotte (3) geht da etwas mehr nach dem Chaosprinzip vor, hat aber auch jede Menge Spaß am Einrichten – und Marlene wird nicht müde, am Ende alles wieder so richtig schön zu drappieren…

IMG_2444IMG_2656IMG_2655IMG_2654

Auch der Aufzug war – vor allem am Anfang – der absolute Renner. Mittlerweile allerdings ist das Einrichten wichtiger geworden.

Paul (5) hat als erstes gleich ein “Ferienhotel Frankreich” – Schild geschrieben und es (mit Pfeilen versehen) mehrmals im haus aufgehängt. So war wirklich kein Zweifel mehr da, dass wir nun ein echtes Ferienhotel besitzen!
Er war vor allem von den “Türöffnern” begeistert – für meine großen Finger war es ja schon fast zu fitzelig, aber die Idee ist wirklich grandios: Nur mit den richtigen “Hotelkarten-Schlüsseln” lassen sich die Türen öffnen!

Ich persönlich fand ja die Mini-Miniatur-Arche einfach fantastisch – wir haben sie auch in groß und die jetzt in Millimeter-Größe zu sehen ist wirklich umwerfend :-)

Henriette (1 1/2) interessierte das Ganze nicht sonderlich – aber sie nimmt zum Glück auch die unglaublich vielen Zubehörteile nicht in den Mund. Daher können die Großen ungestört spielen.

Zwei Dinge sind allerdings nicht ganz so gelungen:
Zum einen fallen die Duschen und Toiletten viel zu schnell um. Es gibt zwar für die Toiletten sogar einen extra “Kindersitz”, aber den kann man kaum verwenden, da das Klo einfach immer wieder umkippt. Und die Duschen muss man nur mal etwas schief anschauen, da fallen sie schon um… (diese Anmerkung war vor allem Paul wichtig!).
Zum anderen erschloss sich uns der Sinn der etwa 5×8cm großen Platt mit aufgemaltem Wasser und Strand nicht wirklich…

Aber alles in allem ein wirklich tolles Playmobil-Haus, mit dem es auch Spaß macht zu spielen, wenn man noch nicht Hotel-Urlaub gemacht hat! :-)

IMG_2653

Hier noch ein paar mehr Detailfotos:

http://www.spielwelt.de/PLAYMOBIL/Ferien/PLAYMOBIL-Grosses-Ferienhotel-mit-Einrichtung.html

Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare geschlossen

Henriette ist jetzt eins!

Wahnsinn. Wir haben jetzt ziemlich genau ein Jahr nichts gebloggt?

Es ist ja nicht so, dass nichts passiert wäre:
Marlene wurde drei. Urlaub auf dem Bauernhof. Charlotte wurde zwei. Weihnachten. Paul wurde fünf. Elternzeit Papa. Henriette wurde eins. Vorgestern.

Fotos habe ich gerade nicht, aber das kann man ja noch ändern. In einem Jahr dann… :-)

Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare geschlossen

Lillebuks ist online!

Unser kleines Familienprojekt ist jetzt online:

Eigentlich wollte Judith nur den Kinderkleiderschrank ausräumen und das verkaufen, was nicht mehr gebraucht wird. Herausgekommen ist Lillebuks (www.lillebuks.de).

Und jetzt könnt ihr dort auch eure Kleider verkaufen. Oder das einfach weitersagen. Wir würden uns drüber freuen!

Veröffentlicht in Bemerkenswert, Gut zu wissen, Mama | Kommentare geschlossen

Juhuu! Henriette ist da!

Henriette ist da! Und zwar schon seit über 48 Stunden. Sonntag Abend, 19:15 Uhr ist sie mit satten 4.180 Gramm verteilt auf stattliche 54 cm zu uns gestoßen. Wir alle freuen uns sehr, vor allem weil es Judith so gut geht, dass Sie morgen wohl schon wieder nach Hause darf, zum anderen weil die Kleine gesund ist. Dafür sind wir auch unendlich dankbar.

Jetzt haben wir also vier Kinder: Paul (viereinhalb), Marlene (zweieinhalb), Charlotte (eineinhalb) und Henriette.

IMG_9127Paul lässt sich nichts mehr von seiner anfänglichen Enttäuschung anmerken, dass es wieder kein Bruder wird (Paul zu Judith: “Bei dir kommen immer nur Mädchen raus!”). Ganz der coole große Bruder hat er eine gute Mischung zwischen Stolz und Zuneigung auf der einen Seite und gelangweilte Lässigkeit auf der anderen Seite (”Die ist aber süß… – Mama, aber kannst du nochmal das Bett hochfahren?” – Krankenhausbetten lassen sich nämlich per Knopfdruck in eine beachtlich Höhe hochfahren.).

IMG_9138Marlene hat schon mit zweieinhalb Jahren ihre Lebensaufgabe gefunden. Sie weicht Henriette nicht von der Seite, will sie ständig auf dem Arm haben, tröstet sie wenn sie weint (”Weine nicht, Henliette.” – das “r” funktioniert noch nicht so richtig…) und versucht Judith ständig zu überzeugen, dass Henriette Hunger hat.

IMG_9139Charlotte ist das alles verständlicherweise egal. Sie war ja gerade noch selber ein Baby, findet daran also nichts besonders toll. Vielleicht wundert sie sich, dass sich die kleine Henriette das antut. Das Baby-sein, meine ich (”Bö-bö!?!?%&§?” sagt sie und stubst ihrer kleinen Schwester dabei auf den Bauch)

Ich profitiere als Papa gerade von der Struktur, die Judith in den letzten Monaten hier zu Hause mit bewundernswerter Gelassenheit eingeführt hat. Die Kinder haben von Morgens bis Abends ihre eingespielten Abläufe, die sie gerne annehmen und die es mir jetzt so viel leichter machen. Vorher war um kurz nach sieben Schicht im Schacht. Marlene ist dabei sogar ganz alleine ins Bett, nachdem ich Charlotte hingelegt habe, musste ich bei ihr nur noch das Licht ausknipsen: Marlene ist selber ins Bett, hat ihre Tiere und Puppen neben sich aufgeschichtet, die Decke bis zur Nase hochgezogen und hat schon geschlafen.

Übrigens: Schon mal auf diesem Weg ein herzliches DANKE an alle, die uns schon gratuliert haben, die in den letzten Wochen an uns gedacht haben (und es hoffentlich immer noch tun) und die uns jetzt gerade mit ganz viel Aufmerksamkeit bedenken, z.B. leckeren Mittagessen, Blumen, Facebook-Grüße, Mails, Karten, Blumen, und so weiter und so weiter. Ihr seid alle der Hammer!

Jetzt aber: Bilder! (Wie immer: draufklicken macht’s groß!)

Veröffentlicht in Wir sechs | Kommentare geschlossen

November 2010

Der November sollte wieder einige Turbulenzen mit sich bringen… Aber er fing sehr schön an, mit Pauls Laternenfest im Kindergarten.
Paul mit gebastelter LaterneLaterneZum Abschluss gab's im Garten noch ein Schattenspiel

Sonntagsbesuch Besuch haben ist einfach immer toll! Vor allem, wenn dann alle sooo lieb am Tisch sitzen und ihren Kuchen mümmeln :)

Auch unsere drei sind fast immer :) nur zum Genießen! Marlene ist eben eine richtige 2-jährige mit allem Trotz, Charlotte ist manchmal ziemlich genervt, dass sie noch nicht laufen kann, ja und Paul entdeckt, dass man auch mal richtig schlecht Laune haben kann… :)

Paul & Lottealle dreiUnser kreativer Paul

Mitte November nutzen wir noch einmal das angenehme Wetter und spielen auf unserer Straße. Charlotte fährt zum ersten Mal Bobby Car – allerdings fast nur rückwärts, was sie auch ziemlich nervt… :)
Bobby1Bobby2Bobby3

Ende November, in meiner 14. Schwangerschaftswoche – wenn man eigentlich denkt, dass alles schon “sicher” ist – bekomme ich wieder Blutungen (wie bei Charlotte). Vorsichtshalber fahren wir auch gleich in die Klinik (so was passiert ja immer am Wochenende…) und sie behalten mich auch gleich eine Nacht da. Es scheint nicht ganz so dramatisch zu sein, wie bei Charlotte, aber ab jetzt muss ich zwar nicht di ganze Zeit liegen, aber doch weitmöglichst schonen – was mit den drei kleinen nicht immer ganz leicht ist…
David renoviert inzwischen die untere Toilette – und die beiden großen backen schon mal die ersten Plätzchen. Mmmmhhh!!!
Kekse1kekse2Kekse3

unteres WC vorherunteres WC nachher

Auch den ersten Schnee, der gleich sehr heftig kam, genießen wir in vollen Zügen!
Es weihnachtetLene im SchneegartenSchnee im gartenSchnee1Papa&PaulSchnee2...und wieder runter!

Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare geschlossen

Oktober 2010

So langsam kehrt ein bisschen Ruhe ein, wir genießen David zu Hause – und vor allem Donnerstags und Freitags, wenn ich nicht arbeite, haben wir ruhige, gemütliche Morgende für uns!
Die Kinder sind wirkliche Sonnenscheine!
Lene klettertMarleneSeifenblasenLotte wie sie leibt und lebt!LotteLotteLottePaul&Lenevorlesen am AbendLeneLotte

Was im Oktober natürlich nicht fehlen darf, ist ein geschnitzter Kürbis!
Kürbis1Kürbis2Kürbis3

Und, das absolute Highlight des Monats: Charlottes erster Geburtstag! Beim Schmücken, Decken und Geschenke einpacken hilft Paul immer seeehr gerne mit!
Lotte ist 1!Paul & Marlene freuen sich auchWas da wohl drin ist?Auch Marlene......und Paul freuen sich über kleine Geschenke.Mit schicker Geburtstagskrone!Lotte1!

Veröffentlicht in Charlotte, Paul & Marlene, alle 3 | Kommentare geschlossen

September 2010

Der September war auch ein sehr turbulenter und ereignisschwerer Monat…
Er begann mit unserem schönen Sommerfest im Garten, zu dem viele Freunde und Nachbarn eingeladen waren. Zum Glück hat das Wetter wirklich super mitgespielt.
SommerfestBlumen pflanzen

Zum Ende der Sommerferien hatten wir auch noch das Vergnügen, die Hochzeit meiner Cousine zu feiern. Die Kinder haben gut mitgemacht, nur leider nicht lang genug um das ganze köstliche Abendessen mitzubekommen…
Lollis schmecken!LeneFamiliePaul&Lotte

Am Montag drauf war dann auch nach 2 Jahren wieder mein “erster” Schultag. Ich wurde unglaublich nett und liebevoll aufgenommen – schon am Freitag zuvor in der Konferenz und dann auch nochmals am Montag im Gottesdienst. Und so eine tolle Schultüte habe ich von meinen Kollegen bekommen!!!
Schultüte

Am selben Abend beschloss David, sein “Intermezzo” bei der Tübinger Firma sofort zu beenden, was er dann am Dienstag Morgen auch tat. Es war nicht einfach, da David wirklich ein Mensch ist, der mit allen gut zurecht kommt, sich überall einbringt und einfach ein sehr angenehmer Mitmensch ist. Doch dort war es einfach nicht mehr zu ertragen…
Während David also diesen Schritt tat, war ich zu Hause (mein nächster “Schultag” war erst der Donnerstag) und entdeckte, dass sich Nachwuchs Nr. 4 in Form eines kleinen blauen Striches auf dem Schwangerschaftstest bemerkbar macht. JUHUU!!! Was für ein Tag!

Im Sommer wirklich zu empfehlen ist ein Familienausflug in den Killesberger Höhenpark. Der Eintritt ist frei, es gibt einen tollen Spielplatz, einige Tiere, tolle Blumen und eine kleine Dampfeisenbahn, die einen einmal quer durch den Park fährt (kostet auch sehr wenig!).
HöhenparkPapa, P&M4PaulLeneLotte

Und auch der Garten ist nach wie vor heiß begehrt. Auch wenn sich die Kinder erst daran gewöhnen mussten, dass sie dort auch wirklich alleine sein durften/ sollten. Sie hingen doch die ersten Wochen SEHR an unserem Rockzipfel, so dass man kaum einen Schritt ohne sie machen konnte.
Paul kreativ

Veröffentlicht in Wir fünf, alle 3 | Kommentare geschlossen

August 2010

Der August fing seeehr arbeitsreich an. Das ganze Haus wurde gestrichen, die Parkettöden in Wohn-/Ess-/Arbeits- und Schlafzimmer haben wir abschleifen lassen, alle Fenster im Obergeschoss wurden vom unermüdlichen Opa gestrichen, die Elektrik wurde – was wirklich lebensnotwendig war!!! – auf einen ungefährlichen Stand gebracht, die Küche vom indonesischen Aroma befreit, Schimmel in einigen Zimmern beseitigt, etliche Kabel unter Putz gelegt, Wände von innen gedämmt und neu tapeziert, noch einige Schränke im Haus abgebaut und auf Bühne/ im Keller verstaut, die letzten Kisten gepackt, die alte Wohnung geschrubbt, Kisten ausgepackt, Möbel hin und her geschoben – und schließlich waren wir da!
Oh je... Ist das nicht Pacman?An die Arbeit!Den Kleinen gefälltsEs wird leerEs wird voll...Schicke Lady im neuen Wohnzimmer

Das absolute Highlight ist natürlich unser Garten! Viiiiel Platz für alle!
Paul hilft im riesigen GartenUnser GartenGartensonntagPicknickSchaukeln!

Veröffentlicht in Unser Haus, alle 3 | Kommentare geschlossen

Juli 2010

Gleich nach unserem Urlaub (2.7.) war in Pauls Kindi das Sommerfest mit dem Thema “Safari”. Die Kinder durften sich aus 4 oder 5 Tieren eines aussuchen, welches sie gerne sein wollten. Paul hat sich für den Elefanten entschieden. Allerdings war er beim Fest dann irgendwie etwas überfordert und wollte nicht mehr so richtig bei den Aufführungen mitmachen. Aber das Picknick hat dann wieder geschmeckt!
Für die Kinder waren viele Stationen aufgebaut, wo sie einen Löwen füttern mussten (Bälle werfen), Schätze suchen mussten (lauter Muggelsteine waren im Sandkasten versteckt und man musste so viele suchen, wie alt man ist), Tiere tonen, einen kleinen Barfußpfad, Obst fühlen und erschmecken und anderes. Es war wirklich schön!
ElefantenpaulPicknickSchatzsuche

Für David hat am 1.7. auch sein kurzes Tübinger “Arbeitsintermezzo” begonnen. Was erst als sehr familientauglich und äußerst praktisch daher kam, entpuppte sich als absolut unpassend, so dass dieser “Ausflug” nach 6 Wochen wieder beendet war…
Lene BBallLotte lachtLotte liestPapa&Paulpaul jubeltPaul

Marlenes ganz wichtiger Tag kam Ende Juli – ihr 2. Geburtstag. Für uns alle war es auch ein ganz besonderer Tag, wir konnten ins “neue” Haus und es endlich auch mal leer inspizieren.
Haargummis!Da!Das LaufradKuchenLeneLenes neues Zimmer

Veröffentlicht in Marlene, Paul, Unser Haus, Wir fünf, alle 3 | Kommentare geschlossen
  • papamamapaul

    ist unser Schaufenster zur Welt. Wir versuchen, uns hier so gut wie möglich zu präsentieren. Über diesen Blog können wir die heile Fassade aufrechterhalten:
    Niemand sieht die Spielzeugberge im Wohnzimmer, das Chaos im Kinderzimmer, die inzwischen 32 Bobbycars, Dreiräder, Laufräder, Kinderwägen etc oder wie papa und mama irgendwann 2 Stunden nach paul und marlene erschöpft ins Bett sinken.
    Hier ist die Welt noch in Ordnung.
    Oder?
    Findet es selber heraus ...

  • Snäpschot des Tages

    • Blumenmädchen
      1. Mai 2011 | 20:23

      IMG_8813

      Heute waren wir beim Freiluft-Gottesdienst. Inhaltlich fand Marlene das nicht sooo spannend. Die Location fand sie es top!

    • Fahrradfahrer
      25. April 2011 | 20:25

      IMG_8769

      Paul hat zu Ostern ein Fahrrad bekommen. Paul fährt. Papa rennt. Judith knipst.

    • cool.
      20. März 2011 | 20:28

      IMG_8525

      Wir haben eine neue Schaukel. Bevor aber jemand schaukeln kann, muss er erst mal Paul da runter bekommen.

    • München. Munich. Monaco.
      23. Februar 2011 | 20:30

      IMG_0021

      Papa ist seit ein paar Wochen auf Projekt in München. Endlich mal ein Büro mitten in der Stadt. Und München heißt auf Italienisch wirklich Monaco. Irre!

    • Paul unter Strom
      12. Februar 2011 | 20:34

      IMG_8403

      Paul macht seine Bekanntschaft mit dem Phänomen der statischen Aufladung. Gut gebrüllt, Löwe!

    • RSSArchiv von Snäpschot des Tages »
  • Vor zwei Jahren...

      • none
  • Flickr Photos

    IMG_1762.JPG

    IMG_1761.JPG

    IMG_1770.JPG

    IMG_1796.JPG

    IMG_1779.JPG

    More Photos